Der ehemalige Westberliner Polizist Hans-Joachim Lazai berichtet über seine Erlebnisse am 13. August 1961. Video: © Ralf Gründer, 08.03.2005

Situationsbeschreibung von der Berliner Sektorengrenze am 13. August 1961

Der ehemalige West-Berliner Polizist Hans-Joachim Lazai berichtet von seinen Erlebnissen, die er während seiner Dienstzeit an der Sektorengrenze, unter anderem auch am 13. August 1961, gesammelt hat. In den Morgenstunden des 13. August 1961 begannen Ulbrichts bewaffnete Organe mit der Absperrung der Sektorengrenze quer durch Berlin. Der Polizist musste mit ansehen, wie rücksichtslos Männer und Frauen von den Vopos schikaniert wurden, und zugleich aber auch die West-Berliner Bevölkerung daran hindern, die Mauer wieder einzureißen.

Zeitzeuge: Hans-Joachim Lazai
Funktion: West-Berliner Polizist
Einsatzort: Wedding, Berlin (West)
Aufnahmeort: Tegel, Berlin



Tipp: Der ehemalige Westberliner Polizist Hans-Joachim Lazai berichtet. 2-DVD Set, Ralf Gründer, 2005 | LINK |

DVD 1/II

1.) Der 13. August 1961 [19:16 min.]
2.) Schutz für den Schutzwall [10:33 min.]
3.) Sprengstoffanschlag [31:37 min.]
4.) Weitere Aktionen gegen die Mauer [13:29 min.]
5.) Östliche Aktionen [9:46 min.]
6.) Der Gemüsetunnel [7:07 min.]

DVD 2/II 

1.) Das Studio am Stacheldraht [14:22 min.]
2.) Ida Siekmann [05:05 min.]
3.) Bernd Lünser [07:06 min.]
4.) Polizeiführung [38:05 min.]
5.) Aschaffenburg [09:42 min.]
6.) Fluchthilfe [16:09 min.]