rgg 2002-09-14-02 06 rainer-haack

Portrait Rainer Haack im Keller des Hauses Schönholzer Str. 7.Hier befand sich der Einstieg für die Flüchtlinge aus Ostberlin. Foto: Ralf Gründer, 14.09.2002

Tunnelbauer und Fluchthelfer Rainer Haack zeigt auf die Stelle im Kelleboden des Hauses Schönholzer Straße 7, wo sich der Tunneleingang für die Flüchtlinge befand.

 


Tipp 1 (Wissenschaftliche Aufarbeitung): Detjen, Marion
Ein Loch in der Mauer : die Geschichte der Fluchthilfe im geteilten Deutschland 1961-1989 / Marion Detjen. - 1. Aufl. - München : Siedler, 2005. - 475 S. : Ill. ; 215 mm x 135 mm. - Zugl.: Berlin, Freie Univ., Diss., 2005.
ISBN 3-88680-834-3

Tipp 2 (Erinnerungsliteratur): Boesch, Ina
Grenzfälle : von Flucht und Hilfe ; fünf Geschichten aus Europa / Ina Boesch. - Zürich : Limmat-Verl., 2008. - 275 S. : Ill., Kt. ; 22 cm.
ISBN 978-3-85791-564-2

Tipp 3 (DDR-Propaganda): Heinrich, Eberhard; Huhn, Klaus
Befehdet seit dem ersten Tag : über drei Jahrzehnte Attentate gegen die DDR / Eberhard Heinrich ; Klaus Ullrich. - 2. Aufl. - Berlin : Dietz-Verl., 1981. - 263, [32] S. : Ill.
(Schriftenreihe Geschichte)